Skip to main content

Wellness-Gefühl für die Füße

Minimalschuhe sind ein Erlebnis für sich. Wer sie einmal anhatte, der weiß nicht nur wie es sich anfühlt. Ein Beitrag über eine Begegnung der besonderen Art.

Zugegeben: Bis vor Kurzem waren Barfußschuhe und Minimalschuhe Begriffe, die nicht zu meinem Vokabular gehörten. Nein, mehr noch: sie gehörten nicht in meine Welt. Das änderte sich mit dem Taygra Minimalschuh schlagartig.

Ich legte die Sohle ein, die mir mitgeschickt wurde. Zog sie an. Verbrachte einen halben Tag mit ihnen in meiner Wohnung. Ich erwischte mich dabei, wie ich völlig vergaß, dass ich sie überhaupt anhatte. Es sind Schuhe, die man nicht bemerkt.
Sie sind leicht, bequem und sitzen einfach fest.

Schuhe für drinnen wie draußen

Taygra Minimalschuhe - für drinnen und draußenNachdem ich erst einmal meinen Minimalschuh-Indoor-Schnuppertag absolviert habe ging es raus. Treppe runter, aus der Haustür raus, über den Bürgersteig auf dem auch mal ein Stein oder ein Ast liegt.

Eine Runde um den Block, dann noch eine. Was sich sofort einstellte, war dass ich keine kalten Füße mehr hatte. Als Dauer-Kaltfüssler eine Wohltat! Gut durchblutet ging ich so meine Runden.

Am nächsten Tag wurde ich dann nahezu übermütig: Ich joggte eine Runde mit meinen neuen, sportlich aussehenden Taygra-Schuhen. Ich wollte testen, ob ich auf den fünf Milimeter dicken Sohlen Druckstellen oder Blasen bekäme, Knie- oder Rückschmerzen. Nach sechs Kilometern merkte ich meine Füße dann schon etwas. Es war ein ungewohntes Gefühl. Einen Tag später war alles wieder normal und es gab keine „Nachwehen“.

Der Tipp eines Fachmannes zum Joggen: Beim regelmäßigen Joggen sollte man mit Barfußschuhen oder Minimalschuhen auf den Vorder- bzw. Mittelfußgang  wechseln. Alles klar! Übung macht die Meisterin!

Ästhetik und Aussehen von Minimalschuhen

Es gibt Schuhe, die aussehen wie Entenfüße. Die gibt es überall und von verschiedenen Marken. Die Taygra Slim Sneaker gibt es in verschiedenen Farben: rosa, bronze, schwarz, weiß. Meine sind schwarz mit weißen Streifen an der Seite und weißen Schnürsenkeln. Wüßte es niemand, würde es keinem auffallen, dass es Minimalschuhe sind. Sie sehen aus wie normale, sportliche Schuhe.

Taygra Minimalschuhe - Barfußgefühl sportlich chic

Mein Blick auf die Internetseite verrät direkt, dass es alle möglichen Barfuß- und Minimalschuhe gibt. Auch an Formen gibt es die unterschiedlichsten Varianten. So ist für verschiedene Anlässe und verschiedene Geschmäcker einiges dabei!

Taygra Schuhe sind mehr als nur Schuhe

Das was mir neben der Bequemlichkeit und den Variationen, die es gibt am meisten imponiert ist die Nachhaltigkeit dieser Schuhe!
Die Sohle besteht aus recycelten Materialien. Das Obermaterial des Schuhs ist vegan und wird umweltfreundlich produziert. Zusätzlich sind die Schuhe zu einem Großteil handgefertigt. Alles in allem also eine Sache, die mir neben einem guten Laufgefühl auch ein gutes Gesamtgefühl gibt.

Einmal Minimalschuh, immer Minimalschuh?

Taygra Minimalschuhe: Fair, ökologisch und veganWie sieht nun das Fazit aus zu den getesteten Schuhen? Im Grunde ist es ganz einfach: Missen möchte ich sie nicht mehr.
Ich finde es genial, dass sie aus recycelten Materialien sind und zum großen Teil handgefertigt.

Ebenso erfreut mich die Tatsache, dass das Material der Umwelt nicht schadet und keine tierischen Bestandteile enthält. Das Obermaterial wird zudem umweltfreundlich produziert.

Für mich macht es die Mischung meiner Schuhe. Ich werde sie weitertragen und zusätzlich meine bisherigen Schuhe, die ich fürs Büro oder Tanzen habe.

Mein Bewusstsein ist nun jedoch ein anderes, sowohl was nachhaltige Aspekte der Schuhe angeht, als auch das Wohlgefühl, was sich mit diesen Schuhen einstellt.

Über die Autorin

Sirit Coeppicus ist Texterin, Redakteurin, Netzwerkerin. Textwelle, in ihrer Textagentur schreibt sie Texte für Webseiten, Magazine, Blogs, Zeitungen, Broschüren etc. Sie hält außerdem Vorträge zu „Guten Worten” und „Starken Texten”. Ihr findet Sie auch bei Instagram und Facebook.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *