Skip to main content

Warum barfuss.shop?

Als Annika 2015 den ersten Beitrag zum Thema Barfußschuhe auf Ihrem Blog Häwelmäuse veröffentlicht hatte, war nicht abzusehen, wie sich das Ganze entwickeln würde. Ein paar Blogartikel und drei Barfußschuh-Tests später stellte sich die Frage, wie wir damit weitermachen wollen. Annikas Blog beschäftigt sich eigentlich mit Familienthemen, der Business-Barfußschuh-Test wurde somit zum Teil hinterfragt, wenn auch Büroschuhe für den Papa auch ein Thema in der Familie sein können…

Der erste Kontakt

Meine erste Begegnung mit Barfußschuhen hatte ich – Otti, der Papa der Häwelmäuse – im Jahre 2014. Eine Arbeitskollegin kam mit Leguanos ins Büro. Ich war interessiert und mit der Zeit entwickelte sich der Wunsch in mir, dieses minimalistische Schuhwerk testen zu wollen. Allerdings habe ich Schuhgröße 46-47, somit konnte ich Sie mir nicht mal eben leihen.

Im April 2015 ergab es sich, dass ich ein Paar Vibram Fivefingers günstig erstehen konnte. Trotz der ersten Probleme beim Anziehen, nicht jeder Zeh wollte gleich an den für ihn vorgesehene Platz, war ich sehr angetan vom Laufgefühl. Im Spätsommer 2014 legte ich mir meine erste Vivobarefoots zu. Nun war ich völlig entbrannt. Ich fing an den Ballen- oder Vorderfußgang zu üben und kaufte nach und nach weitere Modelle, u. a. Winterstiefel, Tennis– und Hallenschuhe sowie weitere Sneaker.

Schmerzfrei dank Barfußschuhen?

Ganz nebenbei veränderten sich meine Rückenprobleme, sie waren auf einmal weg. Nachdem ich jahrelang, aufgrund eines Bandscheibenvorfalls morgens regelmäßig mit Rückenschmerzen aufgewacht war, hatte ich auf einmal keine Schmerzen mehr. Letztlich weiß ich nicht, ob es nun an meinen neuen Schuhen, der veränderten und aufrechteren Gangart lag oder ein Zufall war. Auf jeden Fall hatte ich bis dato nichts anderes in meinem Leben verändert.

Annika fing nun an sich für meinen neuen Spleen zu interessieren, einerseits für unsere Kinder, andererseits für sich selbst. Nach eigenen Recherchen schrieb sie den bereits zu Anfang erwähnten Artikel „Barfußschuhe: Schuhe für Laufanfänger, Kinder und Erwachsene”.

Eine neue Seite muss her

Der allgemeine Zuspruch bewegte uns, auch weiter in diese Richtung zu gehen. Es entstand in den Folgemonaten eine regelmäßig aktualisierte Herstellerübersicht mit Bezugsquellen, wir testeten unterschiedliche Modelle und knüpften Kontakt zu einigen Herstellern. Auch hatte und habe ich immer mehr Freude daran, mich weiter damit auseinanderzusetzen und mit anderen Menschen darüber zu sprechen.

Allerdings schrie das Thema nach einer eigenen Plattform. Im Oktober war es dann soweit. Ein Name war gefunden, die Domain registriert und es konnte losgehen.

Barfußschuhe und mehr

Seit einiger Zeit habe ich alle normalen Schuhe aus meinem Leben verbannt. In den letzten Monaten war ich fast ausschließlich barfuß unterwegs und stellte ich immer mehr fest, dass ich auch ganz gut ohne Schuhe leben kann, zumindest wenn es nicht zu kalt ist. Somit war klar, dass unser neues Projekt mehr als nur eine Seite über Barfußschuhe werden sollte.

barfuss.shop soll Dir einerseits als Informationsquelle rund um das Thema Barfußschuhe, Fußgesundheit und Barfußleben dienen. Annika und ich werden nach und nach weitere Inhalte einpflegen und uns auf die Suche nach spannenden Themen machen. Anderseits kannst Du über die direkte Verlinkung (Affiliate-Links) zu unseren Partnern Produkte, die Dir gefallen, sofort kaufen. Hierfür erhalten wir eine kleine Provision, um das Projekt finanzieren und weiterentwickeln zu können. Dir entstehen keine Nachteile dadurch.

Wir freuen uns, wenn Du mal wieder vorbeischaust und danken Dir für Deine Unterstützung. Updates werden wir auf Facebook und Twitter sowie weiteren Kanälen veröffentlichen.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *